ALBTRÄUMER

Zwei Preise für ALBTRÄUMER bei den exground youth days – wir gratulieren!

Die Premiere von ALBTRÄUMER lief bei den 54. Internationalen Hofer Filmtagen. Nun vergab die Jugendjury im Internationalen Jugendfilm-Wettbewerb den Preis für den besten Langfilm an den Spielfilm von Philipp Klinger. Das Preisgeld von 2.500 EUR stiftet die Landeshauptstadt Wiesbaden.

„Der Film erzählt die Geschichte von Rebekka, die versucht, den Suizid ihres Bruders zu verarbeiten, der trotz seines Todes in ihrem Alltag immer präsent ist. Auf der Suche nach Antworten lässt sie sich mit demjenigen ein, dem von allen die Schuld am Tod ihres Bruders gegeben wird. Eine Geschichte von Verlust, Trauer, Wut, Liebe und Schuld. Dank glaubhafter Charaktere und bedrückend dichter Atmosphäre schafft es der Film, bis zum Ende fesselnd zu sein. Durch geschickt eingesetzte Nahaufnahmen wird der Zuschauer unausweichlich mit den Emotionen der handelnden Personen konfrontiert. Am Schluss kommen unerwartete Wahrheiten ans Licht. Alles in allem: ein meisterhaftes Filmerlebnis.“ Die Jugendjury im Internationalen Jugendfilm-Wettbewerb

Auch aus dem Publikumsentscheid für den besten Langfilm bei den exground youth days ging ALBTRÄUMER als Sieger hervor. Der Regisseur darf sich über weitere 1.000 € Preisgeld freuen. Wir gratulieren!