Zwei HoF Filmtage Rendezvous bei der SEHquenz

Vom Donnerstag, 12. März bis Mittwoch, 18. März 2020 findet wieder die SEHquenz – Woche des deutschen Films im Central Kino in Hof statt. Da geht es ab ins Kino, um sich von der spannenden Auswahl des „Teams Schmalfuß“ begeistern zu lassen. Innerhalb der SEHquenz laufen in diesem Jahr zwei tolle Filmtage Rendezvous Filme: der Dokumentarfilm BUTENLAND (GRANIT Preis für den Besten Dokumentarfilm an Regisseur Marc Pierschel) und der Spielfilm LIMBO (VGF-Nachwuchsproduzentenpreis an Fabian Halbig und Florian Kamhuber). Wie bei den Filmtagen werden die Regisseur*innen vor Ort sein, um ihre Filme zu präsentieren.

Auf alle Fälle zwei Filme für alle Generationen. In der Tradition der #oF Next Schulvorführungen laden wir alle Schüler*innen zu einem reduzierten Eintrittspreis in Höhe von € 3 (gegen Vorlage des Schüler*innenausweises) zu BUTENLAND (FSK ab 12 freigegeben) am Donnerstag, 12. März um 19:30 Uhr und zu LIMBO (FSK ab 12 freigegeben) am Samstag, 14. März ebenfalls um 19:30 Uhr ein, Kino mit Filmtageflair zu erleben.

HoF – Home of Films – wir lieben Kino. Das ganze Jahr!

BUTENLAND von Marc Pierschel

Regisseur Marc Pierschel erlaubt mit seinem Dokumentarfilm BUTENLAND den Perspektivwechsel. Butenland ist ein Bauernhof, der zu einem Lebenshof wurde. Der ehemalige Milchbauer Jan Gerdes und die Tierschutzaktivistin Karin Mück haben mit ihrem Projekt „Hof Butenland“ einen Ort geschaffen, an dem es keine Nutztiere mehr gibt: Ein friedliches Miteinander, das fast schon utopisch erscheint.

„Entstanden ist ein zärtlicher Film, der weh tut und uns einlädt, anders zu denken.“ Alice Agneskirchner, Hans Andreas Guttner und Thorsten Schütte, Mitglieder der Granit-Jury

Wann?
Donnerstag, 12. März, 19:30 Uhr

Wer kommt?
Regisseur Marc Pierschel

Weitere Vorführungen:
FR 12:15 Uhr, SA 17:15 Uhr, SO 12:15 Uhr, MO 14:30 Uhr

LIMBO von Tim Dünschede

2019 wurde LIMBO während der Internationalen Hofer Filmtage mit dem in Deutschland höchstdotierten Nachwuchsproduzentenpreis der VGF für Fabian Halbig und Florian Kamhuber von NORDPOLARIS ausgezeichnet.

Als eine junge Compliance Managerin durch Zufall auf ein Geldwäsche-Netzwerk stößt, muss sie sofort handeln. Eine unaufhaltsame Reise in die Unterwelt beginnt. Dabei kreuzen sich ihre Wege bei einem illegalen Bare-Knuckle-Fight mit denen eines alternden Kleinganoven, einem verdeckten Ermittler und einem Wiener Gangsterboss. LIMBO wurde in einem Take gedreht.

Wann?
Samstag, 14. März, 19:30 Uhr

Wer kommt?
Regisseur Tim Dünschede

Weitere Vorführungen:
FR 22:45 Uhr, SA 20:15 Uhr, SA 22:45 Uhr, SO 10:00 Uhr, MO 20:15 Uhr