52. Internationale Hofer Filmtage - Kurzfilmprogramm

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr wieder ein umfangreiches Kurzfilmprogramm auf den 52. Internationalen Hofer Filmtagen vorstellen können sowie eine erstmalige Kooperation mit

EFP FUTURE FRAMES – NEW FILMMAKERS TO FOLLOW

Europa durchlebt zurzeit starke soziale und politische Veränderungen. Wie denken junge europäische Filmemacher darüber und wie stellen sie sich die Zukunft des europäischen Kinos vor? Als Teil einer neuen Kooperation mit dem Karlovy Vary International Film Festival (KVIFF) und EFP (European Film Promotion) haben die Internationalen Hofer Filmtage junge Regisseure aus ganz Europa eingeladen. Sie werden die Deutschlandpremiere ihrer Kurzfilme begleiten, die für die diesjährige Ausgabe von EFP FUTURE FRAMES in Karlovy Vary ausgewählt wurden. EFP FUTURE FRAMES präsentiert seit 2015 neues europäisches Kino und vielversprechende junge Regietalente.

Die Einreichungen sind Empfehlungen der Mitgliedsorganisationen von EFP – ein paneuropäisches Netzwerk zur weltweiten Förderung und Promotion europäischer Filme und Talente. Die finale Auswahl trifft das künstlerische Team des international renommierten Festivals in Karlovy Vary, ein zentraler Treffpunkt für junges Kino.

Folgende Filme dieser Kooperation werden gezeigt:

» IL LEGINARIO / THE LEGIONNAIRE
von Hleb Papou (Italien)

» WARM COMEDY ABOUT MADNESS, DEPRESSION AND UNFULFILLED DREAMS
Von Michal Ďuriš (Slowakei)

» 1981
von Dawid Ullgren (Schweden)

» DIALECT
von David Gurgulia (Georgien)

» MARICA
von Judita Gamulin (Kroatien)

» BLACKJACK
von Lora Mure-Ravaud (Schweiz)

Das gesamte Kurzfilmprogramm – 52 Filme zum 52. Home of Films ausgewählt von Martin Scheuring – bietet ein breites Spektrum von Werken junger Filmschaffenden aus der ganzen Welt, mit Werken aus u.a. Australien, Frankreich, Italien, Iran, Kroatien, Mexiko, Spanien, Schweden, Großbritannien sowie Österreich. Einen kompakten Überblick aus Deutschland und der Schweiz bietet die im letzten Jahr initiierte Kurzfilmreihe in zwei Vorführungen von ‚kurzGeschichten‘.

EFP (European Film Promotion) ist ein einzigartiger Zusammenschluss von 38 europäischen Mitgliedsorganisationen aus 37 Ländern, die ihre nationalen Filme und Filmschaffenden im Ausland repräsentieren und promoten. Unter dem EFP-Label beteiligen sich die Mitglieder an unterschiedlichen Initiativen, die den europäischen Film und seine Vielfalt weltweit promoten und die europäische Filmindustrie auf den wichtigsten Filmfestivals und Filmmärkten international vernetzen. EFP wird unterstützt vom Creative Europe – Media Programm der europäischen Union und den Mitgliedsorganisationen.

Das Hamburger Büro wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und der Behörde für Kultur und Medien Hamburg. Weitergehende Informationen finden Sie unter » www.efp-online.com.

Das Karlovy Vary International Film Festival (KVIFF) ist das größte und bekannteste Filmfestival Tschechiens und Osteuropas. Es gehört als eines der ältesten A-Festivals zur Gruppe der weltweit führenden Filmfestivals wie z.B. in Cannes, Berlin, Venedig, San Sebastian, Moskau, Montreal, Shanghai, und Tokyo.

Jedes Jahr präsentiert das Karlovy Vary International Film Festival rund 200 Filme aus aller Welt und lädt bedeutende Filmemacher ein. Mit einem sorgsam ausgewählten und exklusiven Programm wird sowohl Fach- als auch öffentliches Publikum angesprochen. Weitere Informationen finden Sie unter » www.kviff.com