HoF Filmtage Rendezvous zeigt WO KEIN SCHATTEN FÄLLT im Lodderbast Hannover

Die Internationalen Hofer Filmtage und der » Lodderbast, das kleinste Kino der Welt, machen gemeinsame Sache: Ab April 2019 wird das Hannoversche Programmkino einmal im Monat zum Rendezvous-Partner des „Festivals der Neuentdeckungen“. Zum Auftakt der Reihe am 22. April 2019 um 19 Uhr wird WO KEIN SCHATTEN FÄLLT von Esther Bialas gezeigt. Der Künstlerische Leiter der Internationalen Hofer Filmtage Thorsten Schaumann sowie ein Überraschungsgast sind persönlich vor Ort.

Das im Januar 2018 von Wiebke und Johannes Thomsen eröffnete Programmkino Lodderbast ist mit 20 Sitzplätzen auf 39 Quadratmetern das kleinste Kino der Welt. An sechs Tagen in der Woche zeigt das Filmtheater ein nach wechselnden Monatsthemen kuratiertes Filmprogramm aus aktuellen Premieren, Independentfilmen, Genre-Streifen, Experimentalkino und Filmklassikern.

„Wiebke und Johannes Thomsen leben und lieben Kino in ihrem Lodderbast. Dies ist ein Ort genau wie Hof, ein wahres Home of Films. Ich freue mich, dass ich in der Stadt, in der ich groß geworden bin, diese Perle gefunden habe und wir mit der Reihe HoF Filmtage Rendezvous Filme des Festivals regelmäßig im Lodderbast zeigen.“ Thorsten Schaumann, künstlerischer Leiter der Internationalen Hofer Filmtage

„Unser Lodderbast steht für ein handverlesenes Filmprogramm mit klarem Fokus auf wildem Kino aus Deutschland. Für uns ist es eine tolle Chance, im Rahmen der HoF Filmtage Rendezvous ausgewählte Filmperlen von Nachwuchsregisseuren in exklusiven Hannover-Premieren präsentieren zu können. Wir freuen uns auf die kreative Zusammenarbeit mit Thorsten Schaumann und seinem Festival.“ Wiebke & Johannes Thomsen

Zum Film: Die 14jährige Hanna kehrt für die Sommerferien in ihr Heimatdorf zurück, das abgeschottet hinter dem Moor liegt. Die eingeschworene Dorfgemeinschaft begegnet Hanna mit Misstrauen, denn mittlerweile sieht sie ihrer verschwundenen Mutter auffällig ähnlich. Diese war als Hexe verschrien und hat angeblich drei Männer in den Tod gelockt.

Mit Hannas Rückkehr wird die alte Geschichte wieder gegenwärtig und befördert tief Vergrabenes zutage. Alleine versucht Hanna, sich dem entgegen zu stellen, bis plötzlich die selbstbewusste Eva vor ihr steht. In ihr findet Hanna endlich das Gegenstück, das ihr gefehlt hat. Im Dorf hingegen häufen sich die seltsamen Ereignisse: Menschen verschwinden, Tiere sterben und mysteriöse Unfälle suchen die Dorfbewohner heim.

Regie: Esther Bialas
Spielfilm | D | 2018 | 99 min
22.04.2019 | 19:00 Uhr
Reservierungen nur telefonisch unter: 0170 238 28 28