HoF Filmtage Rendezvous – wir machen’s zum ersten Mal mit der SEHquenz

Vom Donnerstag, 21. März bis Mittwoch, 27. März 2019 findet wieder die SEHquenz – Woche des deutschen Films im Central Kino in Hof statt. Das ist sowieso ein Grund, eine Woche lang das Kino nicht zu verlassen. Doch es gibt noch einen oben drauf, denn erstmalig zeigen wir gleich drei HoF Filmtage Rendezvous Filme mit tollen Gästen innerhalb der SEHquenz:

KILL ME TODAY, TOMORROW I AM SICK

Wann: Samstag, 23. März, 19:30 Uhr
Wer kommt: Regisseure Joachim Schroeder & Tobias Streck

Weitere Vorführungen ohne Gäste:
Samstag, 23. März, 22:45 Uhr
Sonntag, 24. März, 10:00 Uhr
Montag, 25. März, 14:30 Uhr

» Infos zum Film

VOM LOKFÜHRER, DER DIE LIEBE SUCHTE…

Wann: Sonntag, 24. März, 11:00 Uhr
Wer kommt: Regisseur Veit Helmer, Träger des » HANS-VOGT-PREISES 2018

Weitere Vorführungen ohne Gäste:
Donnerstag, 21. März, 14:30 Uhr und 17:15 Uhr
Freitag, 22. März, 12:15 Uhr
Samstag, 23. März, 10:00 Uhr und 14:30 Uhr
Sonntag, 24. März, 14:30 Uhr und 20:15 Uhr
Mittwoch, 27. März, 14:30 Uhr

» Infos zum Film

KAHLSCHLAG

Wann: Sonntag, 24. März, 17:15 Uhr
Wer kommt: Regisseur Max Gleschinski, Träger des » FÖRDERPREISES NEUES DEUTSCHES KINO für den » Besten Film 2018

Weitere Vorführungen ohne Gäste:
Freitag, 22. März, 12:15 Uhr und 22:45 Uhr
Sonntag, 24. März, 14:30 Uhr
Montag, 25. März, 17:15 Uhr

» Infos zum Film

HoF Filmtage Rendezvous und #oF Next - KAHLSCHLAG

#oF Next zeigt KAHLSCHLAG als Schul-Vorführung

Darüber hinaus geht es weiter mit #oF Next. Denn wir zeigen KAHLSCHLAG im Schiller-Gymnasium (Musiksaal Raum H 411) für interessierte Schüler*innen aller Schulen in Hof am Montag, 25. März 2019 um 14:00 Uhr. Der Film ist empfohlen ab 16 Jahre. Es handelt sich um eine Privatvorführung. Teilnehmende Schüler*innen müssen (!) eine schriftliche Genehmigung der Eltern mitbringen.
Kontakt: » StR Sebastian Schumann

Mit dem Projekt #oF Next laden wir Schüler*innen, die „nächste Generation“, zu den Rendezvous-Vorführungen in der Schule ein. Darüber hinaus findet ein Schulgespräch statt, bei dem die Schüler*innen zusammen mit den anwesenden Filmemacher*innen über den Film diskutieren können. Die Hofer Filmtage bieten so jungen Menschen die Möglichkeit, spannende Filme aus dem Programm des Festivals zu entdecken und mehr über den Film als Kunstform zu lernen. Die Zusammenarbeit der Hofer Filmtage mit Schulen als auch anderen Ausbildungsinstituten soll in Zukunft ein fester Bestandteil rund um das Festival werden.

Ohne Stefan Schmalfuß, Jessica Popp und dem Team des Central Kinos, dem Rotary Club Hof-Bayern sowie Rainer Schmidt und Sebastian Schumann vom Schiller-Gymnasium Hof wäre das alles nicht möglich. Euch Dank!