GRENZGEBIET im Kino

Matti Cordewinus‘ Film GRENZGEBIET (Deutschland Premiere 53. Internationale Hofer Filmtage) läuft endlich deutschlandweit in den Kinos. Es geht um Graffiti aber vor allem um die Menschen, die sich dieser Kunst verschrieben haben: Die Trainwriter Alex, Henne und Ivan machen Urlaub in Osteuropa. Bald wird klar, dass die drei Freunde nur auf eines geeicht sind: Wo steht der nächste Zug? Wie kommen wir ungesehen heran? Wie ungeschoren davon?

Zusammen mit seinen Protagonisten geht der Regisseur auf die Suche nach dem nächsten Zug. Entstanden ist ein Dokumentarfilm, der ein Spielfilm sein könnte – oder ist es umgekehrt? Mit seinen wunderbar langen Einstellungen schafft Matti Cordewinus eine Intensität, die jede Zuschauer*in Teil dieser Graffiti-Tour werden lässt. Das ist genau das Richtige für einen Kinobesuch.

GRENZGEBIET, Regie Matti Cordewinus, mit Alex Borrmann, Ivan Savage, MC Shacke One, Boris Iwanow, Dmitry Dmitrovic, Izzi Izvne & Jimi , DE 2019, Länge: 73 min