NOBADI

NOBADI

NOBADI
NOBADI

Regie: Karl Markovics

Spielfilm | A | 2019
Farbe | 89 min
Dolby 5.1 | dt. OF m. engl. UT

Heinrich Senft, ein griesgrämiger 93jähriger Rentner, lebt in seiner kleinen Gartenlaube in Wien. Sein Hund ist in der Nacht gestorben und er will ihn beerdigen. Nachdem es ihm nicht gelingt, ein Loch auszuheben, beauftragt er zähneknirschend den jungen Afghanen Adib. Es fällt beiden nicht leicht, einander zu vertrauen. Senft bemerkt, dass Adib eine schlecht versorgte Verletzung am Fuß hat. Nach getaner Arbeit ist Senft erleichtert, dass der Ausländer seinen Garten wieder verlässt.

Als er Adib eine Weile später ohnmächtig an der Bushaltestelle findet, weiß er, dass er helfen muss. Wieder bei Bewusstsein, weigert sich Adib, ins Krankenhaus zu gehen, aus Angst abgeschoben zu werden. Senft beschließt, die Dinge in die Hand zu nehmen, um ihn zu retten und die beiden verbringen eine Nacht zusammen, die so voller Zufall, Willenskraft und innerer Offenbarung ist, dass es manchmal kaum zu glauben scheint, dass gerade diese beiden sich gefunden haben.

Vorstellungen:

114 | MI | 20:15 Uhr | Central
523 | DO | 13:45 Uhr | Cinema
251 | SO | 11:30 Uhr | Casino