Eröffnungsfilm BAUMBACHER SYNDROME

Die 53. Internationalen Hofer Filmtage 2019 eröffnen mit BAUMBACHER SYNDROME

Ab 22. Oktober 2019 starten die Internationalen Hofer Filmtage 2019 in die 53. Runde und präsentieren über sechs Tage eine Auswahl an neuen, spannenden und emotionalen Filmen – Spiel- und Dokumentarfilme sowie eine Reihe von Kurzfilmen.

Die 53. Internationalen Hofer Filmtage eröffnen mit BAUMBACHER SYNDROME von Gregory Kirchhoff mit Tobias Moretti in der Hauptrolle und den beiden Newcomern Lenz Moretti und Elit İşcan. Feinfühlig, mit einem unerwarteten Spannungsbogen inszeniert in der atemberaubenden Landschaft Spaniens, zeigt der Regisseur das Portrait eines Mannes, der erkennen muss, dass er sein Leben verfehlt hat.

Der international bekannte Late Night Show Moderator Max Baumbacher (Tobias Moretti) wacht eines Morgens mit einer ungewöhnlich tiefen, fast magischen Stimme auf. Die Nachricht über diese beispiellose Veränderung verbreitet sich in kürzester Zeit weltweit und veranlasst den Moderator, sich in der spanischen Villa seines Managers vor der Öffentlichkeit zu verstecken. Als Max die junge, verrückte Fida (Elit İşcan) kennenlernt und ihn sein depressiver Sohn (Lenz Moretti) aus einer früheren Beziehung unerwartet besucht, muss Max sich seiner Vergangenheit stellen.

„Gregory Kirchhoffs BAUMBACHER SYNDROME erzwingt den Ausbruch aus einem Kabinett der Eitelkeiten. Das ist witzig, feinfühlig und immer überraschend in phantastischer Besetzung. Ich freue mich auf einen tollen Auftakt für sechs gemeinsame Erlebnistage im Kino!“ Thorsten Schaumann, Künstlerischer Leiter der Internationalen Hofer Filmtage

BAUMBACHER SYNDROME ist die dritte Regiearbeit von Gregory Kirchhoff, der bereits mit seinem Debütfilm „Dusky Paradise“ mehrfach ausgezeichnet und unter anderem für den Discovery Award auf dem Raindance Film Festival in London 2016 nominiert wurde. Gregory Kirchhoff wurde 1992 in Hamburg geboren. Nach mehreren Auslandsaufenthalten in England und Spanien kehrte er nach Deutschland zurück, um in Hamburg Film zu studieren und realisiert seither als freier Autor und Regisseur Filme.

Der Film ist eine Produktion von KIMOTION PICTURES GMBH und KINESCOPE FILM GMBH, gefördert mit den Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.