51. Internationale Hofer Filmtage: Sondervorstellung ICH, JUDAS

Sondervorstellung: ICH, JUDAS

Judas. Seine Name ist Verrat: Seine Geschichte ist eine Schulde ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert.

Ben Becker übernimmt seine Rolle. Er begibt sich in den Bannstrahl eines zweitausend Jahre alten Fluchs und verteidigt Judas mit einem Text von Walter Jens, nach dem nichts mehr ist wie es scheint.

In 2016 kam Ben Becker die Idee, „ICH, JUDAS“ aufzeichnen zu lassen, um „seinen“ Judas einem breiteren Publikum näher bringen zu können. Gleich zwei renommierte Film-Produktionsfirmen, Apollo-Film und Rekord Film, konnte Ben Becker für sein Projekt gewinnen und mit dem jungen, deutsch-türkischen Regisseur Serdar Dogan den idealen Mitstreiter für die Umsetzung seiner Film-Idee finden.

Die Sondervorstellung von ICH, JUDAS:
151 | SO | 11:00 Uhr | Central

Aufzeichnung aus dem Berliner Dom vom 18.03.2017
Regie & Inszenierung: Ben Becker
Filmregie: Serdar Dogan
Farbe | 87 min | D | 2017
Stereo | dt. OF