HEINZ-BADEWITZ-PREIS zum 50. Jubiläum der Internationalen Hofer Filmtage

HEINZ-BADEWITZ-PREIS zum 50. Jubiläum

Zum ersten Mal in der Geschichte der Internationalen Hofer Filmtage vergibt das Hofer Filmtage-Team einen eigenen Preis. Zur Erinnerung an den im März 2016 verstorbenen Initiator und langjährigen Leiter der Hofer Filmtage, Heinz Badewitz, wird ab diesem Jahr ein Preis für eine Nachwuchsregie für ein Erstlingswerk ausgelobt, um jährlich ein junges Talent des deutschen Films zu würdigen und zu unterstützen. Der HEINZ-BADEWITZ-PREIS wird vom Hofer Filmtage Team zusammen mit der Friedrich-Baur-Stiftung vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Andreas Walter, kommissarischer Vorstand der Hofer Filmtage:

„Mit dem HEINZ-BADEWITZ-PREIS wollen wir das Lebenswerk von Heinz Badewitz würdigen. Ihm lagen die Regisseure immer besonders am Herzen. Deshalb geht der Preis auch an eine/n Nachwuchsregisseur/in. Mit dem Preis wollen wir aber auch ein Zeichen setzen, dass die Filmtage weitergehen und wir sie im Sinne von Heinz in eine neue Ära führen wollen. Wir freuen uns sehr, dass die Friedrich-Baur-Stiftung uns spontan finanziell unterstützt und den Preis möglich gemacht hat.“

Der Preis besteht aus einem Objekt der Design-Fachschule in Selb, das als Sieger eines Wettbewerbs für ein Denkmal „Hofer Filmtage“ anlässlich des 50. Geburtstags hervorgegangen ist. Initiiert wurde die Aktion von der Hofer Bürgerstiftung. Noch im vergangenen Jahr konnte Heinz Badewitz die Einreichungen der Nachwuchs-Designer begutachten. Real konnte die Skulptur bis dato nicht umgesetzt werden, aber die Miniaturausgabe bildet nun den HEINZ-BADEWITZ-PREIS.

Preisverleihung:
Freitag, 28. Oktober 2016, 19:30 Uhr, Scala Filmtheater Hof