VENGO

VENGO

VENGO

Retrospektive
Regie: Tony Gatlif

Spielfilm | F | 2000
Farbe | 95 min
Dolby DTS | OF m. engl. UT

Vorstellungen:
422 | DO | 11:00 Uhr | Classic
336 | FR | 23:45 Uhr | City

Caco ist ein stolzer, gutaussehender Mann, der als Patriarch der Familie großen Einfluss in der andalusischen Gemeinschaft hat. Doch durch den Tod seiner geliebten Tochter ist er zutiefst deprimiert. Trost sucht er in rauschenden Musikvorführungen, begleitet von seinem geistig behinderten Neffen Diego, dem er nun seine ganze Liebe und Aufmerksamkeit schenkt.

Angeblich ist Diegos Vater, Cacos Bruder, untergetaucht, nachdem er einen Mann der Caravaca-Familie ermordet hat, die in der Gemeinschaft nicht minder mächtig ist. Sie sinnen auf Rache und verlangen Gerechtigkeit von Caco. Als der sich weigert, seinen Bruder zu verraten, verlieren die Caravacas zunehmend die Geduld und drohen schließlich, Diego umzubringen. Trotz seines großen Stolzes wird Caco bewusst, dass der Kreislauf von Töten und Rache durchbrochen werden muss.