MESSER IM KOPF

MESSER IM KOPF

MESSER IM KOPF

Regie: Reinhard Hauff
Spielfilm | D | 1978
Farbe | 108 min
Mono | dt. OF

Retrospektive
Fünf Programme für fünf Jahrzehnte

Vorstellungen:
213 | MI | 17:00 Uhr | Casino
442 | SA | 13:45 Uhr | Classic

Polizeirazzia in einem Jugendzentrum, ein Mann wird angeschossen. Als er schließlich nach langer Bewusstlosigkeit erwacht, ist er ein Mann ohne Erinnerung, ohne Sprache. Wer ist dieser Mann? Ist er – wie seine Freunde behaupten – der weitabgewandte, in einem Forschungsinstitut still vor sich hin arbeitende Biogenetiker Hoffmann, 35, ein „Opfer des Polizeiterrors“? Oder ist er – wie Polizei und Presse erklären – ein gefährlicher „Terrorist“, dessen Beruf nur der Tarnung dient? Hoffmann kennt sich selbst nicht mehr. Unter den Augen einer ihn Tag und Nacht observierenden Polizei nimmt er den mühseligen Kampf gegen die körperlichen und psychischen Folgen seiner Verletzung auf. Er muss alles neu lernen: Sehen, Hören, Fühlen, Gehen, Sprechen. Er führt den seine Existenz entscheidenden Kampf um die Wahrheit, seine Vergangenheit und eine bestimmte Nacht.

Was geschah in dieser Nacht wirklich? Hat der Polizist – schießwütig – einem harmlosen Bürger eine Kugel durch den Kopf gejagt? Oder hat Hoffmann – gewalttätig – dem Polizisten Schurig zuerst ein Messer in den Bauch gestochen? Trotz seiner Krankheit gelingt es Hoffmann schließlich mit ihren Mitteln, sich aus dem Teufelskreis suggestiver Spekulationen zu befreien. Er spielt den Verrückten, verfolgt Schurig, den einzigen Menschen, der ihm helfen kann, und zieht die Konsequenz.