MEINE WELT IST DIE MUSIK - DER KOMPONIST CHRISTIAN BRUHN

MEINE WELT IST DIE MUSIK – DER KOMPONIST CHRISTIAN BRUHN

MEINE WELT IST DIE MUSIK - DER KOMPONIST CHRISTIAN BRUHN

Regie: Marie Reich
Dokumentarfilm | D | 2017
Farbe | 80 min
Dolby 5.1 | dt. OF

Vorstellungen:
335 | FR | 21:15 Uhr | City
643 | SA | 16:15 Uhr | Club
451 | SO | 11:30 Uhr | Classic

Jeder kennt seine Hits. Generationenübergreifend werden seine populärsten Kompositionen – wie die Schlager „Liebekummer lohnt sich nicht“, „Wunder gibt es immer wieder“, „Ein bisschen Spaß muß sein“ oder „Marmorstein und Eisen bricht“ – gehört und geliebt. Sie haben ganze Kindheiten und Familien begleitet und geprägt. etwa mit Titelmelodien für Timm Thaler, Silas, Captain Future, Jack Holborn, Wicki und die starken Männer, Heidi, oder Nesthäkchen. Wer ist dieser Mann, der mit seinen Ohrwürmern so viele Menschen tief in ihrem Inneren berührt und so vielen aus dem Herzen gesprochen hat? Christian Bruhn ist einer der größten Schlager-, Unterhaltungs- und Filmmusikkomponisten Deutschlands.

Er wurde am 17. Oktober 1934 in Wentorf bei Hamburg geboren. Schon früh begann seine Liebe zur Musik, die ihn nie wieder verlassen sollte. Er hat es geschafft, den Geist der Zeit zu erspüren, aufzugreifen und in Musik zu verwandeln. Dafür lieben ihn seine Fans. Gleichzeitig vertont er aber auch Gedichte von Heinrich Heine, komponiert Liederzyklen zu Werken von Wilhelm Busch und James Krüss, schreibt Musicals, Lieder für Kinder, spielt immer wieder in verschiedenen Jazz-Bands, liebt die Klassik, die Literatur und die Malerei. Nebenbei ist er Aufsichtsratsvorsitzender der GEMA und Professor an der Musikhochschule Nürnberg/Augsburg. Er war fünfmal verheiratet und hat zwei Kinder. Trotz unzähliger Preise und Auszeichnungen und ist dennoch bescheiden, geerdet und er selbst geblieben.