JÖRG SCHMIDT-REITWEIN: SEHWEISEN

JÖRG SCHMIDT-REITWEIN: SEHWEISEN

JÖRG SCHMIDT-REITWEIN: SEHWEISEN

Regie: Heiner Heinke
Dokumentarfilm | D | 2017
Farbe | 104 min
Dolby 5.1 | dt. OF m. engl. UT

Vorstellungen:
534 | FR | 17:15 Uhr | Cinema
341 | SA | 11:00 Uhr | City

In den 1970er-Jahren wurde Jörg Schmidt-Reitwein für seine Kameraarbeiten an der Seite vieler bedeutender Regisseure des Neuen Deutschen Films wie Werner Schroeter, Herbert Achternbusch und Alexander Kluge bekannt. Berühmtheit erlangte er aber vor allem für seine wundervollen Bilder in den legendären Filmen von Werner Herzog. Mit Vorliebe arbeitet er seither an Projekten, die es ihm ermöglichen, sich extremen Herausforderungen zu stellen und die Welt filmisch immer wieder neu zu betrachten.

Heute lebt Jörg Schmidt-Reitwein auf einem einsam gelegenen Einödhof in Niederbayern, der über die Jahre zum Dreh- und Angelpunkt in einem aufregenden Leben voller Neuanfänge geworden ist. Die Stille des Hofes wurde nicht nur zur beständigen Inspirationsquelle, sondern auch zum Fixpunkt auf der Suche nach einer Balance zwischen beruflichem und familiärem Glück. SEHWEISEN ist ein poetisches Porträt über einen leidenschaftlichen Entdecker, Künstler und Familienmenschen, dessen Bilder die Geschichte des deutschen Kinos geprägt haben.