BREAKDOWN IN TOKYO

BREAKDOWN IN TOKYO

BREAKDOWN IN TOKYO

Regie: Zoltan Paul
Spielfilm | D | 2017
Farbe | 84 min
Stereo | dt./engl. OF m. dt. UT

Vorstellungen:
715 | MI | 22:30 Uhr | Scala
623 | DO | 15:30 Uhr | Club
551 | SO | 11:00 Uhr | Cinema

Der 60jährige Regisseur Lászlo Kovács und seine Frau und Produzentin Emma begleiten mit einer kleinen Crew den Sohn des Regisseurs und dessen Band PEROPERO auf einer mehrwöchigen Tournee durch japanische Liveclubs, um einen Dokumentarfilm zu drehen.

Doch als sich dann überraschend Lászlo, der sich in einer Lebens- und Schaffenskrise befindet, und die junge Tourmanagerin Nahoko unsterblich ineinander verlieben, geraten nicht nur die Dreharbeiten, sondern auch Lászlos Leben völlig aus dem Konzept. Emma zeigt sich zunächst tolerant und gönnt ihrem Gefährten das kleine Abenteuer, doch als Lászlo über die Stränge schlägt, hat sie die Nase voll und verlangt das sofortige Ende der Affäre. Schweren Herzens bricht Lászlo mit Nahoko, doch er hat nicht mit den Rachegefühlen der Tourmanagerin gerechnet. Diese sabotiert von nun an die Dreharbeiten und verschwindet schließlich mit Emmas Laptop, auf dem alle Produktionsdaten gespeichert sind. Lászlo muss Nahoko also um jeden Preis finden und zurückholen. Er macht sich auf eine zermürbende Suchaktion durch Tokyo …