Die 51. Internationalen Hofer Filmtage eröffnen mit DREI ZINNEN von Jan Zabeil.

Die 51. Internationalen Hofer Filmtage 2017 eröffnen mit DREI ZINNEN

Die 51. Internationalen Hofer Filmtage eröffnen am 24. Oktober 2017 mit dem Film DREI ZINNEN von Jan Zabeil („Der Fluss war einst ein Mensch“). Die deutsch-italienische Produktion war der große Publikumsliebling des diesjährigen Locarno Filmfestivals und Gewinner des Variety Piazza Grande Award 2017.

In den Hauptrollen wunderbar besetzt mit Alexander Fehling und Bérénice Bejo, ist DREI ZINNEN ein ergreifendes Drama, das sich an den Südtiroler Dolomiten abspielt: DREI ZINNEN erzählt die Geschichte von Aaron, der mit seiner Freundin Lea und ihren Sohn Tristan eine Reise in die Berge macht, auf der die Beziehungen zueinander unerwartet auf die Probe gestellt werden. Thorsten Schaumann, der neue künstlerische Leiter der Internationalen Hofer Filmtage:

„Mit DREI ZINNEN stellt Jan Zabeil erneut sein großartiges Talent als Filmemacher unter Beweis. Mit feinen und leisen Tönen baut er eine Spannung auf, der man sich als Zuschauer nicht entziehen kann. Die Darsteller als auch die Kamera vermitteln eine trügerische Leichtigkeit in diesem dramatischen Bergtrip einer jungen Patchworkfamilie. Das ist einfach toll im Kino anzuschauen. Ich freue mich sehr, dass Jan Zabeils DREI ZINNEN unser Home of Films in der 51. Festivaledition eröffnet.“

DREI ZINNEN ist der zweite Film des Absolventen der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Jan Zabeil, und eine Produktion der Rohfilm Productions (Germany) und der Echo Film (Italien). NFP marketing & distribution GmbH startet den Film am 01. Februar 2018 in den Kinos.