Der Heinz-Badewitz-Preis geht an Daniel Wild für LUX – KRIEGER DES LICHTS

Statement des Preisträgers